Sie sind hier: Inhalt von "Seil und Schlange..." » Ad: TM-Hintergrund, Basis » 24) Tat Wale Baba

24) Tat Wale Baba

Foto: ę Franz Rickinger

a) Biographisches.

(i) Zu Tat Wale Baba läßt sich Etliches im Internet finden; zu nennen wäre ua:

* Ein YouTube-Video, das den, auch von Kobras benutzten Weg (Tat Wale Baba habe seine Höhle mit einer Kobra geteilt, die die Höhle dezent verließ, wenn er sie selber benötigte) zur und die Höhle von Tat Wale Baba in ca 1km Entfernung vom damaligen, seltsamen "Ashram" des Mr. Mahesh, zeigt: https://www.youtube.com/watch?v=PeWw7FMOdSo:

* oder auch (in deutscher Sprache): http://www.geocities.ws/seinepari/

* oder auch (sowohl in englischer als auch deutscher Sprache):http://yogiphotos.com/index.html

 

(ii) Ermordung von Tat Wale Baba

Tat Wale Baba wurde 1974 bedauerlicherweise ermordet, als er vom Bad im Ganges zurück zu seiner Höhle zu gehen unterwegs gewesen war.


Nun, daß jemand zu Tat Wale Baba hochging und ihn bat herunter zu kommen, um im "Ashram" von Mr. Mahesh einen Vortrag zu halten oder auch Fragen zu beantworten, wird eher kaum das Problem gewesen sein, das jenen Mörder zur "Eskalation" brachte.

Andererseits ist es gemäß Internet-Berichten so, daß jener Mörder immer noch unweit von der Höhle von Tat Wale Baba lebt (nachdem er bereits 3-mal ernsthaft mit den Gesetzen in  Konflikt gekommen war). Offenbar oder auch nur anscheinend wollte jener Mensch in Abgeschiedenheit leben.

Angeblich habe er aus Eifersucht gehandelt, weil so viele zu Tat Wale Baba gegangen seien und niemand/nur wenige/weniger zu Ihm.

Oder war es etwa einfach "nur" so, daß jenen Sadhu der Rummel um Tat Wale Baba so in seiner Abgeschiedenheit störte und povozierte, daß er am Ende tat was er tat?

Wie jene  Berichte im Internet zeigen, war es auch für Herrn Tat Wale Baba nicht so ganz einfach gewesen eine "geeignete" Höhle zu finden.

Insofern wäre das naheliegende Argument "der Gestörte oder auch Herr Tat Wale Baba hätte doch blos wo anders hin zu gehen brauchen, etwas "theoretisch".

Der Rummel um Herrn Tat Wale Baba war so groß  geworden, daß er, angeblich, morgens und nachmittags je 2 Stunden für die Besucher ein zu planen gehabt hatte.

Der Presserummel um Mr. Mahesh wegen der Beatles, Mia Farrow und Anderen in seinem "Ashram" und die 1km-Nähe zur Höhle des Yoga-Eremiten Tat Wale Baba wird eher dazu beigetragen haben, Unruhe in jene Region gebracht zu haben statt Ruhe und Abgeschiedenheit zu erhalten bzw zu fördern.

Jenes Papparazzi-Unwesen könnte für den Tod von Tat Wale Baba in einem etwas andersartigen Sinne verantwortlich sein, wie es beim Tod von Lady Diana der Fall war.

Allerdings deutet die Tatsache, daß der Mörder nach 1 Jahr wieder auf freiem Fuß war, darauf hin, daß da im Hintergrund sehr einflußreiche Personen, Organisationen oder auch Staaten bzw deren Geheimdienste, die für so etwas nötigen "Strippen" zogen, am Werk gewesen sein könnten. 

Durchaus gibt es in Deutschland den Fall eines Vaters, der seine Tochter mit 19 Messerstichen ermordete; als das Messer zwischen d'rin abgebrochen  war, ging er in die Küche, sei immer noch nicht zur Besinnung gekommen und holte ein weiteres Messer, um sein  mörderisches Werk zu vollenden. Er profitierte davon finanziell, da sich zwar seine Frau scheiden ließ, Ihm aber durch den Tod seiner Tochter sehr viel mehr blieb, als ihm sonst geblieben wäre. Erst wurde er für "nicht zurechnungsfähig" psychiatrisch vor einer Mordanklage bewahrt und nach 1 Jahr,  sobald der zuständige Staatsanwalt keine Anklage mehr erheben "durfte", bekam der sehr geldhabende Mörder ein passendes neues Gutachten, das ihm bescheinigte an jener "psychischen Erkranktheit" doch nicht zu leiden bzw voll zurechnungsfähig zu sein. Auch hier war eine Entlassung aus der geschlossenen Abteilung für psychiatrisch für krank befundene Gewaltverbrecher (egal welchen Geschlechts oer auch geschlechtslos) ohne "fremde" Hilfe nicht möglich. Die Hilfe leisteten zwei Psychiater (egal welchen Geschlechts oer auch geschlechtslos); der eine, der für die "passende" Verrückterklärung gesorgt hatte und dann ein Psychiater, der für die Entlassung sorgte.

 

Die neue EU-Datenschutzgrundverordnung von 2018 wird eher kaum dazu beitragen, jene besonders ernsthaften Gefahren ab zu wenden. Der Schutz von Fotos wird über den Schutz von Menschen usw gestellt. Je "geschützter" solche Fotos sind, um so mehr läßt sich damit verdienen und um so mehr werden hinfahren, um selber Fotos zu machen. Staatliche Pressearbeit, die freie Bilder und Texte zur Verfügung stellt und staatliches Engagement zum Schutz von Abgeschiedenheit & co der Einzelnenen, würde da eventuell eine Abhilfe sein.

Der Rummel, veranstaltet von Hippies & co, die in den "Heimatländern" keine passenden Möglichkeiten fanden war einer ernsthaften  Befassung mit den Themen Yoga & co wenig dienlich.

Wie feindselig man in Deutschland auch noch nach 1945 mit jenen Themen umging, kam ich nicht umhin mit und ab zu bekommen, nachdem mich ein völlig tolldreister staatlicher Lehrer gezwungen hatte, unter Mißbrauch seiner lehrerlichen Mittel, mich mit jenem Themenkreis näher zu befassen. Jene Negativitäten der deutschen Vergangenheit kamen zum Vorschein und waren von jenem absurd agierenden Lehrer heraufbeschworen worden..

 

 

b) Überlieferte Lehren von Tat Wale Baba:

Im Internet findet sich eine Rede - in 3 Teilen - von Tat Wale Baba an Mr. Mashesh und TM'lern bzw angehenden TM-Lehrern (egal welchen Geschlechts oer auch geschlechtslos)


https://www.youtube.com/watch?v=JusE_IWSnTk , es heißt dazu:   "Audio tape of MAHARISHI and TAT WALE BABA Rishikesh 1969"                            

(...vermutlich im Rahmen eines TM-Lehrerausbildungskurses in Rishikesh...), die ich hier mal - von Mr. Mahesh ins Englische übersetzt und dann von mir vom Englischen ins Deutsche  übersetzt - wiedergebe:

Die Übersetzung ins Deutsche ist zu finden in: www.klassische-indische-texte-91-19i.de im  Abschnitt "Allgemeines" und dort dann im Unterabschnitt "Tat Wale Baba".

Auf Englisch, im Orginal:

Teil 1 der Aufzeichnung des Vortrags von Tat Wale Baba. https://www.youtube.com/watch?v=JusE_IWSnTk

 

Teil 2 der Aufzeichnung des Vortrags von Tat Wale Baba.

https://www.youtube.com/watch?v=mBZGEkcKKeU

 


 Tat Wale Baba, Teil 3:

https://www.youtube.com/watch?v=y233Tq5u-fw  (Der Link war am 30.9.2019 ok)

 

Anmerkung des Übersetzers ins Deutsche (siehe auch bei Swami Brahmananda Saraswati):

 

c) "Prarabhda": Was ist damit gemeint, was wird mit diesem Begriff bezeichnet?

 

(i) Man findet dazu etwas im "Verzeichnis der Sanskrit-Ausdrücke im Werk Sri Aurobindos", Verlag Hinder+Deelmann, ISBN 3-87348-129-4, 4. unveränderte Auflage, 2004.

ii) siehe auch:
https://www.yogapedia.com/definition/8476/prarabdha-karma

d) Feststellung bzgl Mr. Mahesh:

(i) Mr. Mahesh hat also Tata Wale Baba zu Wort kommen lassen und wenn wer besonder skritisch sein will, so kann man ja Tat Wale Baba's Worte  von jemand Unabhängigem  übersetzen lassen und so sehen, wie genau Mr. Mahesh ihn übersetzte.


(ii) Bei Paul Mason gibt es auch noch etwas zu finden, als Mr. Mahesh den Nachfolger von Swami Brahmanda Saraswati, Shankaracharya Shantanand, im Rahmen eines TM-Lehrerausbildungskurses in Rishikesh zu Gast hatte.

Das ist insbesondere interessant, als  Swami Shantanand Saraswati ein Leben in der Welt als Familienvater gelebt hatte, bevor ihn Swami Brahmanda Saraswati als seinen Schüler akzeptierte; Swami Shandatanda Saraswati versteht also beide Welten und gerade das ist ja besonders wichtig im Zusammenhang mit dem, was Mr. Mahesh zu lehren/geben sich bemühte bzw sagte an Wissen zu haben

siehe: https://de.wikipedia.org/wiki/Shankaracharya_Shantanand

 

(iii) Dieser Aspekt von Mr. Mahesh und auch dessen frühen Kursen zur Ausbildung von TM-Lehrern (egal welchen Geschlechts der auch geschlechtslos), findet ein weiteres Beispiel im Zusammanhang mit dem Lakshmana Joo - siehe dann "25) Lakshmana Joo" -.

 

e) Schlußbemerkung:


Tat Wale Babe lebte einen natürlichen, zeitlosen Lebensstil und als solches war und ist dieser - im Vergleich mit den Ergebnissen jener technisch-wissenschaftlichen Lebensweise, dh Klimkatastrophe-Problemen, Meeresverschmutzung, Artensterben, usw usf - lebte er gemäß einer seriösen Strategie, da die Welt im "ungünstigsten Fall" dabei jedenfalls nicht zugrundegeht.

Was sind die Ergebnisse technisch-wissenschaftlicher Zivilisation im ungünstigsten Fall?

Nunja das Jahr 1983 hätte fast die gegenseitige (atomwaffen-gestützte) Vernichtung der UDSSR, Europas und der USA zur Folge gehabt.

Zuerst hatte nur noch Oberstleutnant Pedrow die Chance, es abzuwenden, indem er seine Karriere riskierte und eine - dann auch erhaltene - militärische Bestrafung in Kauf nahm.

Beim zweiten Mal hing alles an Ronald Reagan, dem damaligen Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika, der es zufällig - Herzinfarkt, Ermordung, Autounfall, Autopanne odgl hätten es auch noch verhindern haben können -  noch rechtzeitig in den Senderaum eines lokalen TV-Senders und auf "Sendung gelassen werden" schaffte und dann auch noch des großen Glücks bedrufte, daß ein Geheimdienst der UDSSR, jenen TV-Sender auf seinem Bildschirm hatte und das Ganze an deren Präsidenten - noch rechtzeitig - durchstellen hatte können. Beidemale waren gerade mal ca 20 Minuten verblieben, um die "Welt" noch zu retten.


Ok, Tat Wale Baba soll erst beim indischen Militär gewesen sein, bevor er sich für das Leben eines "Einsiedler-Yogis" entschied oder auch entscheiden hatte können.

 

 


 


 


zurück zu

23) Mr. Mahesh

 

25) Weiter zu

Swami Lakshman Joo